вторник, 5 ноября 2013 г.

Aasta esimene tund õp lk 90




Still Still Still õp lk 88

1. Still, still, still, weil’s Kindlein schlafen will!
Maria thuat es niedersingen,
Ihre keusche Brust darbringen.
Still, still, still, weil’s Kindlein schlafen will.
1. Schlaf, schlaf, schlaf mein liebes Kindlein, schlaf.
Maria tut es niedersingen,
ihre keusche Brust darbringen.
Schlaf, schlaf, schlaf mein liebes Kindlein, schlaf.
2. Schlaf, schlaf, schlaf, mein liabes Kindlein, schlaf!
Die Engel thuan schön musiziren,
Bey dem Kindlein jubelliren,
Schlaf, schlaf, schlaf, mein liabes Kindlein, schlaf
2. Still, still, still weil’s Kindlein schlafen will.
Die Englein tun schön jubilieren,
bei dem Kripplein musizieren.
Still, still, still weils Kindlein schlafen will.
3. Groß, groß, groß, die Liab ist übergroß!
Gott hat den Himmels-Thron verlassen
Und muaß reisen auf der Strassen;
Groß, groß, groß, die Liab ist übergroß!
3. Groß, groß, groß, die Lieb’ ist übergroß.
Gott hat den Himmelsthron verlassen
und muss reisen auf den Straßen.
Groß, groß, groß, die Lieb’ ist übergroß.
4. Auf, auf, auf, ihr Adams-Kinder auf!
Fallet Jesum all zu Füaßen,
Weil er für uns d’Sünd thuat büaßen,
Auf, auf, auf, ihr Adams-Kinder auf.
5. Wir, wir, wir, thun rufen all’ zu Dir!
Thua uns des Himmels Reich aufschliessen,
Wenn wir einmal sterben müassen,
Wir, wir, wir, thun rufen all zu Dir
4. Wir, wir, wir, wir rufen all zu Dir.
Tu uns des Himmels Reich aufschliessen,
wenn wir einmal sterben müssen.
Wir, wir, wir, wir rufen all zu Dir.